Hans Spielmann im Fami Schopfheim

Anlässlich unseres Jubiläums luden wir Hans Spielmann, aus Tübingen, zu uns ins Familienzentrum Schopfheim ein.

Kinder, als auch die Erwachsenen hatten viel Spaß mit ihm und seinen Liedern.

 

Presseartikel der Badischen Zeitung


20-jähriges Jubiläum im Fami


Geschichte

Start 1996

Am 10. Oktober 1996 gründeten Karin Bischert-Schwendele, Marion Maindok (2.Vorsitzende), Renate Maindok (Schatzmeisterin), Petra Kohls (Schriftführerin) sowie Henriette von Caprivi, Renè Moucheboeuf und Claudia Zulfai als Beisitzende das „Mütterzentrum Schopfheim e.V.“

Ziel des Mütterzentrums: Eine Begegnungsstätte für Frauen und Mütter zu schaffen um Kontakte zu knüpfen und wichtige Informationen auszutauschen.                  

Gründung des „offenen Treffs“ (Heutiges: „Offenes Frühstück") Zusätzlich Angebote wie Babymassage, Rückbildungskurse, Alleinerziehenden Treffs, Erste Hilfe Kurse uvm.

 

1998

Umzug des Mütterzentrums in die Stettiner Str. 9 im Oberdorf. Erweiterte Öffnungszeiten und der Start für die Einrichtung eines 2nd Hand Ladens für Kinderbekleidung

 

1999

Aufgrund eines Hochwassers im Februar 1999 musste das Mütterzentrum wieder neue Räumlichkeiten suchen.

 

2000

Im Frühjahr konnte das Mütterzentrum endlich neue Räumlichkeiten                                beziehen, die Volksbank Schopfheim bot dem Mütterzentrum eine Wohnung zu einem günstigen Preis.

 

Umzug in die neuen Räumlichkeiten in der Bahnhofsstr. 1 in Schopfheim. Zuschuss von 5.000 DM für die Einrichtung vom damaligen Bürgermeister Klaus Fleck

 

März 2000 

Gründung der ersten Minikindergarten-Gruppe für 2-3 jährige. Die Gruppe betreute 15 Kinder an zwei Vormittagen der Woche.

 

April 2000 

Eröffnung des 2nd Hand Ladens im Mütterzentrum

 

Mai 2000    

„Tag der offenen Tür“ und offizielle Einweihung der neuen Räume des Mütterzentrums

 

Oktober 2000    

Gründung des internationalen Frauencafés

 

November 2000   

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde im November eine zweite                                      Minikindergarten Gruppe eingerichtet

 

Januar 2001     

Gründung des internationalen Kochtreffs im Mütterzentrum

 

2001             

Einstellung einer Geschäftsführerin auf 325 € Basis für die Koordination der                   vielfältigen Arbeitsbereiche. Einrichtung einer Homepage

 

2002

Mittlerweile wurden neben viele ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen auch 13 Frauen gegen Entgelt beschäftigt, darunter Übungsleiterinnen, Erzieherinnen, Raumpflegerinnen und Verkaufskräfte für den 2nd Hand Laden

 

Sommer      

Bei einem Sommerfest im Stadtpark wurde das 6 jährige Bestehen des Mütterzentrums gefeiert

 

2003             

Inzwischen konnte das Mütterzentrum bereits ein regelmäßiges Programm vorweisen mit „festen Einrichtungen“ wie Minikindergarten, Kaffeestube und Frühstückstreff, Alleinerziehenden Treff, Englisch Treff, internationale Kochkurse uvm.

 

2005             

Am 17.1.2005 - Änderung des Namens in „Familienzentrum“

 

2006             

„10 jähriges Jubiläum“ am 8. Juli 1006 mit mittlerweile 130 Mitgliedern

 

2008             

Aufgrund neuer politischer Vorgaben in der Kinderbetreuung mussten neue                    Räumlichkeiten gesucht werden, wenn man den Minikindergarten weiter führen wollte.

Räumlichkeiten auf Mietbasis waren nicht in Sicht und wurden vom Gemeinderat abgelehnt

 

2009             

Nach langem Abwägen des Für und Wider entschied der Vorstand des Familienzentrums, die Villa Drahtzug selbst zu kaufen und umzubauen (Durch Zuschüsse der Stadt, des Landratsamts und des Regierungspräsidiums war dies endlich möglich!).

 

September 2009  

Anfang September wurde nach langen und anstrengenden Umbau -,                                Finanzierungs- und Planungsarbeiten der Betrieb des Minikindergartens mit                    einer Halbtages- und Ganztagesgruppe wieder aufgenommen

 

Januar 2010     

Im Januar 2010 konnte nun auch wieder ein reguläres Programm angeboten                     werden. Das Familienzentrum bekam nun ein einheitliches Erscheinungsbild, mit eigenem Logo, überarbeiteter Homepage und einer Informationsbroschüre

 

Juni 2016

Rückblick auf spannende 20 Jahre mit vielen Höhen und Tiefen.

Kleine Festlichkeit in unserem Garten.

 

Presseartikel der Badischen Zeitung