Winterspielplatz

Das neue Projekt "Winterspielplatz" wurde am 13. Januar 2020 gestartet. 

Im Evangelischen Gemeindehaus verwandelt sich der große Saal seither jeden Montag in einen Spielplatz. Dort gibt es Platz zum springen, klettern, bauen und toben, Spielgeräte wie Bällebad, Großbausteine, Hüpfpferde und vieles mehr.

 

Die Eltern können sich bei einer Tasse Kaffee austauschen, Kontakte knüpfen und Zeit mit ihren Kindern verbringen.

 

Artikel aus der Badischen Zeitung vom 10. Januar 2020

Artikel aus der Badischen Zeitung vom 14. Januar 2020

 


Virtuelle Jahreshauptversammlung

Artikel aus der Badischen Zeitung vom 28. August 2020

 

 

 

 

Viele Familien wieder erfolgreich unterstützt

 


Die Angebote, die der Verein Familienzentrum Schopfheim Familien der Region anbietet, werden sehr gut genutzt. Viele Familien seien sehr froh, dass sie in der Organisation ihres Familienlebens unterstützt werden. Das Familienzentrum Schopfheim bietet Unterstützung in zwei Bereichen, wie auf der virtuellen Jahreshauptversammlung von Geschäftsführerin Cornelia Hartmann ausgeführt wurde. Zum einen nutzen die Eltern das Kursangebot von Rückbildung, Babymassage über Zwergenmusik bis zum Chinesischkurs für Kinder. Zum anderen haben aber auch die offenen Treffs, zu denen man ohne Anmeldung (zumindest vor der Covid-19-Zeit) kommen kann, die Krabbelgruppe und ganz neu das Projekt Mittagstisch viele kleine und große, junge und ältere Besucher angezogen. Das Baby-Café und auch das Baby-Sing-Café seien bei den Eltern sehr beliebte Treffpunkte. Auch Einzelveranstaltungen wie die Jubiläumsfeier (zehn Jahre im Haus Drahtzug), das Kinoprogramm und der Winterspielplatz, der zusammen mit der Kirche und der Diakonie organisiert wurde, bieten Entlastung. Die Familien können sich treffen, austauschen und das alles ohne hohe Kosten. Die zweite Säule des Vereins Familienzentrum ist der Minikindergarten Kunterbunt, in dem 20 Kinder von einem halben Jahr bis zum Alter von drei Jahren betreut werden. Diese frühe Kinderbetreuung ist für viele berufstätige Eltern eine wichtige Unterstützung. Kindergartenleitung Jutta Cudok berichtete von einem abwechslungsreichen Jahresablauf. Während der Covid-19-Zeit wurde immer eine Notgruppe betreut. Für 2020/2021 sind neue Projekte im Entstehen: Haareschneiden für Kinder, ein Schwangeren-Treff und ein Zwillings-Treff. Der seit 21 Jahren bestehende Verein blickt trotz der schwierigen Rahmenbedingungen der letzten Monate zuversichtlich in die Zukunft.